Baubericht Elipsoid Evolution

   
 


 

 

Home

=> EG Pro von Multiplex

=> Baubericht Elipsoid Evolution

Mein Hangar

ModelflugBilder

Gästebuch

Kontakt

MTA 4

Modellbau Bilder

Links

Griffin RT-Sport von Academy

Videos

Tips

Counter

 


     
 


So ich lege mal los!Gleich zum sagen das ist mein erstes selber gebauter Flieger,auch wenn er ARF ist

Gestern ist das Modell gekommen,die Verarbeitung ist echt gut,an der einen Tragfläche war die Folie nicht gerade schön,aber nach ca 10sec Föhnen sieht es Super aus.

Die Beschreibung lässt zu wünschen übrig,gerade für mich als Bau Anfänger ist sie nicht übersichtlich genug.
Sonst sind keine Beanstandungen.

Hier mal die Technischen Daten:


Die Elipsoid ist bereits seit 1998 der Dauerbrenner schlechthin! Nun war es endlich an der Zeit (Sommer 2009) diesen Eleganten Thermiksegler für Elektroantrieb technisch Aufzuwerten.

Optisch außergewöhnlich und sehr ansprechend, gutmütige
Flugeigenschaften, fix und fertig gebaut. Absolute Spitzenqualität - und das zu einem Preis eines "billigen" Bausatzmodelles.

Änderungen „Elipsoid Evolution“:
Verlängerter Rumpf ausgelegt für Brushless Outrunner Motoren.
Kohlefaserrovings im Rumpf bis zur Höhenleitwerksauflage
Höhenruderservo im Leitwerksbereich eingebaut
Neues Design
Flächensteckung mit geradem 8mm Stahl ergeben ein vereinfachtes montieren der Tragflächen


Ausführung:
GFK Rumpf
Rippenfläche Balsaholz
CNC Technologie
vorbereitete Servoschächte
Tragflächen auf Ø 8 und 3 mm Stahldrähte eingesteckt
GFK Kabine
Seiten- und Höhenruder - Balsakonstruktion
Querruder
Modell bespannt mit Oracover, Handarbeit
Kleinteile
Bauanleitung in Deutsch


Technische Daten
Spannweite: 2800 mm
Länge: 1200 mm
Gewicht: Leer 800 g
Profil: S 3021
Steuerung: Q, H, S, M
Motorempfehlung: Fusion 3551/05
Empfohlene Zellenzahl: 3200/3S
Rumpf: GFK
Fläche: Rippe
Bausatzausführung: ARF-KIT


Da ich so wie so noch auf den Chinamann warten muß,wird sich der Bau wahrscheinlich um mindestens 2Wochen verschieben

Hier mal das Set-Up vom Chinamann:

Regler:TowerPro H40A
Motor:TR 35-48-B 900kv
Foldimg Headless Pro-Spinner 40mm
und eine AeroNaut Klappluftschraube 12,5x6,5





Habe schon mal ein bisschen Angefangen










Ich habe gerade noch gesehen das ich in den Rumpf Aussparungen selber machen muss wodurch die Kabel der Querruder durch müssen,genau so die lössung mit den Tragflächenhalterung ist nicht so Perfekt gelöst...dafür brauche noch einen Gummi,der durch die Aussparungen durch den Rumpf geleitet wird und an der 2ten Tragfläche befestigt wird.
Der Gummi ist natürlich nicht dabei.

Dafür finde ich die Idee mit dem Höhenruder gar nicht so schlecht,anstatt eines Ruderhörnchen wird an das Höhenruder ein ca 5mm langes Plastikröhrchen angeklebt wo dann durch einen knick die Anlenkstange eingeführt wird,Bild folgt.(Mal schauen wie sich das in der Praxis auswirkt.



Heute am Sonntag den 08.11.09 machte ich mal weiter.
Habe heute zum ersten mal mit 5minuten Epoxy zu tun gehabt,Motorspann und Ruderhörner an den Tragflächen eingeharzt.








Hatte gestern und heute morgen schon die ganzen Aussparungen mit dem Dremel ausgefresst,die in der Mitte sind die für die Harken für die Gummi befestigung.
Die Vorne sind für die Querruderservo Kabel...bin mir noch am überlegen,wenn  es von der länge der Verlängerungen reicht die Steckverbindung ein zu kleben.






Hier noch die Abdeckhaube mit Magneten und Schraube.



Heute am 15.11.09
Habe ich die Servoverlängerungen zusammen gelötet.
Hab danach die einzelnen Kabel mit Schrumpfschlauch versehen und danach alle drei noch mal eingeschrumpft.

Habe dann die Querruder Einbaurähmchen eingeklebt und die Kabel durch gezogen.





Jetzt warte ich nur noch auf den Motor und denn Regler,dann kann ich alles einbauen.


Heute am 17.11.09
Habe ich die ganzen Servos mit meinem EGPro auf Neutral eingestellt.
Und das Heck verklebt.
Bei dem Bild seht Ihr auch das Gestänge für die Anlenkung des Höhenruders.



Wenn Ich Zeit habe werde ich das Leitwerk diese Woche noch fertig machen.

Heute am 24.11.09
Musste ich meine E-Teile beim Zoll abholen,habe 6,58 Eus gebühren zahlen müssen Der arme Deutsche Staat

Hier mal ein Bild meiner E-Komponenten.



Heute am 27.11.09
Habe ich das Leitwerk fertig gestellt,muss nur noch den Boudenzug und das Seitenleitwerks Hörnchen einbauen.
An bei ein Bild der Anlenkung des Höhen Leitwerks.

Beim Seiten Leitwerk waren Gott sei Dank,die Schlitze für die Scharniere schon drin vor dem hatte ich am meisten Bammel:D






Ich habe fertig





Nach ca.20Stunden Bau zeit ist er endlich fertig
Jetzt müsste nur noch das Wetter hin hauen dann Startet der Erst Flug....Bericht folgt.

Ist zustand nach SP einstellung




 
 

Gesamt 15383 Besucher (32825 Hits)

 

 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden